Berichte 2014  

Dominik Grobe Westdeutscher Meister im Ju-Jutsu

vom 03.05.2014:

[if !mso]>[endif]---->

Dominik Grobe Westdeutscher Meister im Ju-Jutsu

 

Bocholt / Reken Am Wochenende veranstalte der Deutsche Ju – Jutsu Verband die Gruppeneinzelmeisterschaft West in den Disziplinen Fighting und Duo unter der Leitung von Drago Markovic aus. Qualifiziert hatten sich die Kämpfer über die Landeseinzel-meisterschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und NRW. NRW war dieses Jahr Ausrichter dieser Meisterschaft und hatte mit dem JC Velen – Reken einen Verein aufgestellt, der schon eine Deutsche EM im Ju-Jutsu vorbildlich organisiert hatte und es diesmal auch wieder schaffte. Über 180 Kämpfer und Kämpferinnen kämpften  auf drei Matten fast 7Stunden um Titel und Medaillen. Der SC Budokan Bocholt war mit vier U 15 Kämpfern und ihrem Vereins- und Landesleistungsstützpunkttrainer Jürgen Hatzky angetreten.  Zum Schluß erkämpften sich Dominik Grobe -34kg Gold, Justin Allenstein -41kg Silber, Mike Hemming -50kg und Lucas Steverding -50kg Bronze.

Vom SC Budokan Bocholt startete als erster, gleich nach der Eröffnung mit dem Einmarsch, Aufstellung aller Aktiven und dem Abspielen der Nationalhymne, Justin  Allenstein in seiner Gewichtsklasse bis 41kg. Seinen Gegner Hasan Göktepe JC Limburg besiegte Allenstein vorzeitig mit jeweils Ippon Wertungen in allen drei Parts. Im Halbfinale ging es für den Bocholter gegen seinen Angstgegner Fabian Kampkötter aus Gelsenkirchen um den Einzug ins Finale. Zuletzt hat Allenstein noch knapp auf der Landesmeisterschaft gegen ihn verloren. Mit einer neuen einstudierten Strategie konnte Justin Allenstein nach Ablauf der Kampfzeit diesmal mit 6:5 Punkten den Kampf für sich entscheiden. Somit stand der junge Ju-Jutsuka zum ersten Mal im Finale einer WdEM. Da die Finale erst am Ende der Veranstaltung statt fanden mußten die Finalisten eine 5 stündige Pause überbrücken. Justin Allenstein fand nicht mehr in seinen Rhythmus, machte einige alte Fehler und mußte sich zum Schluß nach Punkten gegen Bilal Boulahri aus Wiesbaden geschlagen geben. Der Gewinn der Silbermedaille auf einer WdEM ist für J.Allenstein der bisher größte Erfolg.

Als nächstes kämpften in der Gewichtsklasse bis 50kg gleich zwei Ju-Jutsuka vom SC Budokan Bocholt. Beide kämpften im vorgepoolten System, Mike Hemming im Pool A und Lucas Steverding im Pool B. Für Beide war dies erst die zweite Meisterschaft und dann gleich auf der höchsten Ebene für U15 Kämpfer. Hemming und Steverding erkämpften sich in ihrem Pool nach einem gewonnenen und einem verloren Kampf jeweils den 2.Platz. Das reichte zum Schluß für die Bronzemedaille, denn nur die Poolsieger kämpften im Finale. Hier siegte Nils Owsianny vom Ausrichter JC Velen – Reken, der zuvor Steverding im Pool auch die einzigste Niederlage nach Punkten beigebracht hatte.

Domimik Grobe – 34kg, der Jüngste und Leichteste vom SC Budokan Bocholt Team mußte als Vierter auf die Matte. Da in dieser Gewichtsklasse auf Landesebene die Gegner bisher fehlten und Grobe meistens in der nächst höheren Gewichtsklasse -37kg und Altersklasse U15 starten mußte scheitert der Techniker mit 32kg meistens am Gewicht und der damit verbundenen Kraft der Gegner. Umso größer war die Freude, dass der zum ersten Mal in der U15 startende Dominik Grobe nach zwei gewonnenen Kämpfe auch zum ersten Mal Westdeutscher Meister wurde. Dominik Grobe konnte nach zwei gewonnenen Kämpfen gegen Yann Müller von Bushido Erlensee ( Hessen ) mit 14: 0 und 10:7 Punkten mit Stolz die Goldmedaille in Empfang nehmen.

Der SC Budokan Bocholt meldet Grobe und Allenstein auf Grund dieser Leistung für den zum ersten Mal vom DJJV ausgetragenen Deutschen Schülercup für die U15 und U12 in Gelsenkirchen.         

  

[if gte mso 9]>Normal021falsefalsefalseDEX-NONEX-NONEMicrosoftInternetExplorer4[endif]---->[if gte mso 9]>[endif]---->[if gte mso 10]>[endif]---->